ecg.gif

ANSI STANDARDS

WELCHEN ZWECK ERFÜLLEN NORMEN?

Während Peli einer der ersten Hersteller war, der quantifizierbare Testverfahren verwendete, wurde der Bedarf zur Entwicklung einer gemeinsamen Sprache erkannt, welche Kunden verwenden können, um die richtige Lampe für ihre speziellen Anforderungen auswählen zu können.

Als Antwort darauf entwickelte das American National Standards Institute (ANSI) mit Beiträgen der Lampenindustrie Leistungsnormen und –symbole zur effizienten Kommunikation der Merkmale und Vorteile von Lampen.

Die daraus entstandenen ANSI/NEMA FL 1 Normen umfassen die nachfolgend beschriebenen sechs Kriterien:

 ansi_lightoutput.jpg Lichtausgabe
Lichtausgabe ist der Lichtstrom insgesamt. Das ist die Gesamtmenge der emittierten Gesamtlichtenergie als Maß durch Integration der gesamten zum Winkel gehörenden Ausgabe der portablen Lichtquelle. Die Lichtausgabe in dieser Norm wird in Lumen ausgedrückt.
ansi_peakbeam.jpg  Spitzenstrahlintensität
Spitzenstrahlintensität ist die maximale Lichtintensität, üblicherweise entlang der zentralen Achse eines Lichtkegels. Der Wert wird in Candela ausgedrückt und ändert sich nicht auf die Entfernung.
 
         
ansi_runtime.jpg  Laufzeit
Laufzeit wird als die Zeitdauer ab dem ersten Lichtausgabewert definiert – definiert als 30 Sekunden nach dem Zeitpunkt, an dem das Gerät erstmals eingeschaltet wurde – unter Verwendung frischer Batterien, bis die Lichtausgabe 10% des ursprünglichen Wertes erreicht.
ansi_impact.jpg  Schlagfestigkeit
Schlagfestigkeit ist das Maß, bis zu dem ein Gerät beim Herunterfallen auf eine feste Fläche Schäden widersteht.
 
         
ansi_enclprotection_rev.jpg  Gehäuseschutzklassifizierung
gegen Wassereintritt

Gemäß ANSI/IEC 6029 Norm wurden die folgenden Gehäuseklassifizierungen für die unter dieser Norm abgedeckten Geräte definiert:

Wasserfest – IPX4 – Wasser, das aus allen Richtungen gegen das Gerät gespritzt wird, darf keine schädlichen Wirkungen zeigen.

Wasserdicht – IPX7 – Der Eintritt von Wasser in Mengen, die zu schädlichen Auswirkungen führen würden, darf nicht möglich sein, wenn das Gehäuse kurzzeitig unter genormten Druck- und Zeitbedingungen in Wasser eingetaucht wird.

Tauchfähig – IPX8 – Der Eintritt von Wasser in Mengen, die zu schädlichen Auswirkungen führen würden, darf nicht möglich sein, wenn das Gehäuse dauerhaft unter Bedingungen in Wasser eingetaucht wird, die vom Hersteller angegeben werden, die jedoch höher als für IPX7 angesiedelt sind.
ansi_beamdistance.jpg  Leuchtweite
Leuchtweite wird definiert als die Distanz vom Gerät, an dem der Lichtstrahl 0,25 Lux beträgt (0,25 Lux entspricht in etwa dem abgestrahlten Licht des Vollmonds „in einer klaren Nacht auf einem offenen Feld“).
 

ANSI (American National Standards Institute)
Diese Normen sind durch ANSI akkreditiert, einer privaten, gemeinnützigen Organisation, welche die Entwicklung freiwilliger, gemeinsamer Standards für Produkte, Services, Prozesse, Systeme und Personal in den Vereinigten Staaten überwacht. Die Organisation koordiniert darüber hinaus amerikanische Standards mit internationalen Standards, so dass amerikanische Produkte weltweit verwendet werden können.

Begriffserklärungen:

Candela – Eine Maßeinheit für Lichtintensität, d. h., die Energie, die von einer Lichtquelle in eine spezielle Richtung emittiert wurde.

Lux
– Die Einheit des Lichtstroms im internationalen System entspricht der Lichtmenge, die durch eine Quelle mit einer Intensität von einem Candela durch einen Raumwinkel ausgegeben wird und dabei gleichmäßig in alle Richtungen strahlt.

Lumen
– Eine Maßeinheit für die Menge der Helligkeit, die von einer Lichtquelle kommt. Lumen definiert „Lichtstrom“; dies ist die Energie innerhalb eines Frequenzbereichs, den wir als Licht erfassen.

Ulbrichtkugel
- Eine Ulbrichtkugel ist ein Messgerät mit einem Eingang, der jeglichen direktionalen Lichtausgang des im Test befindlichen Geräts aufnehmen oder das Gerät selbst komplett umschließen kann. Die Wände der Kugel sollten innen diffus reflektierend (>80%) sein und das Spektroradiometer sollte gegen die direkte Sicht des zu testenden Geräts durch ein Ablenksystem geschirmt sein..

IP
(Ingress Protection oder Schutzart) –Schutzartklassifizierungen (IP) spezifizieren den Eindringungsschutz, den ein Gehäuse bietet. Die IP Schutzart verfügt üblicherweise über zwei Zahlen (IPXX). Die erste Zahl steht für den Schutz vor festen Objekten oder Materialien (Staub), wohingegen die zweite Zahl den Schutz vor Flüssigkeiten (Wasser) spezifiziert. Bei der Schutzart IP54 bescheibt die 5 die Schutzstufe gegen feste Objekte und die 4 beschreibt die Schutzstufe gegen Flüssigkeiten.

 

Die Übernahme der ANSI Normen durch Peli ist eingeleitet und derzeit werden die Umverpackungen entsprechend konvertiert. Wenn Sie keine entsprechenden ANSI Symbole und Normen auf der Umverpackung Ihrer Lampen sehen, besuchen Sie bitte die Peli Website für aktuelle Informationen.

*Der Austausch von beschädigten Batterien stellt oftmals die Funktionsfähigkeit von Lampen wieder her.